Menü

Ausgaben

Lest WAS!

WAS_13_web#13 ZEITSCHRIFT FUER LESEZEICHEN

„Die Spatzengemeinschaft, in der ich lebte, war mir deutlich zu homogen und ödete mich mehr und mehr an.“ (Aus: Henriette Vásárhelyi: Mein Hunger, dein Himmel.)

INHALT
// 4 Henriette Vásárhelyi: Mein Hunger, Dein Himmel // 8 Jan Decker: Literatur und Demokratie // 15 Korbinian Saltz: Mein fotografisches Gedächtnis // 18 Martin Stegner: Europa // 22 Oliver Kluck: Mai, Juni, August, September // 28 Paul Kraatz: Skandaltheater // 34 Wolfram Lotz: Mode und Wirklichkeit // 42 Steffen Dürre: Die versteckte See // 43 Thomas Fehling: Windflüchter // 48 Martin Badenhoop: Das Abhandenkommen der Jahre // 50 Die Redaktionäre: Kleine Astronomie des Alltags

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 12#12 ZEITSCHRIFT FUER FLUORESZIERENDE UNSTERBLICHKEITEN (vergriffen)

„Ob sie einmal zum Kanon gehören wird, wird sich zeigen – oder wie Umberto Eco sagen würde: Der Text liegt vor.“ (Aus: Theresa Schmidtke: Im Wald der Diktionen – Die „junge Lyrik“ und ihre Poetik)

INHALT
// 4 Oliver Kluck: Feuerlöscher // 8 Stefan Schmitzer: Gedicht // 10 Jan Kuhlbrodt: Einiges über Stötzer // 17 Kathrin Bach: auguste // 18 Theresa Schmidtke: Im Wald der Diktionen – Die „junge Lyrik“ und ihre Poetik // 24 Wolfram Lotz: Gro&er Gesang // 26 Die vier apokalyptischen Fische // 28 Björn Giesecke: Photosynthese
// 30 jürgen landt: ohne fangschuss anbei // 40 Martin Stegner: Zeck (Auszug) // 53 Martin Badenhoop: III. Sonntag in Pritzlingen. Visionen eines sanften Terrorismus

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 11#11 ZEITSCHRIFT FUER HERBARISIERTE VERGAENGLICHKEITSFORMEN (vergriffen)

„Handlungsarme Midlife-Crisis-Lektüre? Intellektualisierende depressionskompensationskompetente Selbstkorrespondenz?“(Aus: Das Abenteuer der Langeweile, Steffen Dürre)

INHALT
// 4 Martin Stegner: Janus // 8 Michael Zoch: Adlertage // 10 Steffen Dürre: Das Abenteuer der Langeweile // 14 Robert Monat: fünf Orte, gerafft // 15 Rainer Stolz: Taschenphilosoph // 16 Oliver Kluck: Über die Effizienzsteigerung des Repartoiretheaters // 26 Weisz auf Schwarz: Photosynthese // 28 Wolfram Lotz: Einige Engelserscheinungen in Amerika // 35 Martin Badenhoop: :Wahlweise gestern // 36 Martin Stegner und Susanne Böx: 3D-Rekonstruktion einer Kindheit // 40 Martin Stegner: Lied vom fliegen // 42 Eckard Sinzig: Der Lokführer // 50 Klavki: Neulich

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 10#10 ZEITSCHRIFT FUER ECHTEN
WELTERSATZ (vergriffen)

„Zimm, Wumm, Zimm, Wumm.“

(Aus: Zuckerstab und Mayonnaise (Die größte Schau der Welt), Eckard Sinzig)

INHALT
// 2 Klavki: Gedicht // 4 Oliver Kluck: Löcher // 14 Eckard Sinzig: Zuckerstab mit Mayonnaise // 20 Helene Mensch: Gedicht // 21 Michael Zoch: Gedicht // 22 Steffen Dürre: Die Ernte // 26 Thomas Kunst: Gedichte // 28 marvellous: Photosynthese // 30 Crauss: zustände herstellen // 36 Wolfram Lotz: Mama. Eine Szene // 40 Marlen Pelny: Gedichte // 42 Franz Friedrich: Der Untergang der Sirpa II // 54 Martin Stegner: Gedicht

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 8/9#8/9 ZEITSCHRIFT FUER NEUERBARE LITERARISCHE ENERGIEN (vergriffen)

„Halt doch die Fresse, sagt sie und man sagt zu ihr, halt du doch die Fresse. Mensch, verpiss dich Alter und man sagt zu ihr, verpiss du dich doch. Aber sie verpisst sich nicht, jetzt ruft sie und plötzlich kommt jemand, der genau so aussieht wie sie, viel Sonne, viel Havanna Club und schöne Tätowierungen und kein Unterschied zwischen Bauhaus und Barock.“

(Aus: Dem Warteraum Zukunft der Welt des menschlichen Elends, Oliver Kluck)

INHALT
// 2 Klavki // 4 Steffen Dürre: Lohgorffs Fund // 8 Klara Beten: Gedichte // 9 Andrea Schwarz: Gedicht // 10 Oliver Kluck: X. und Abflug & Ende // 13 Marcus Jensen: Miniaturen // 14 Heike Geißler/Adrian Sauer: Das Warten/der Rest // 19 Michael Zoch: Gedicht // 20 Martin Stegner: Manuela // 24 Andreas Degner: Photosynthese // 26 Eckhard Sinzig: Idyllmalerei auf Monddistanz // 36 Silke Peters: Wilder Dill // 37 Christopher Haug: Bin ich das Zwischen // 38 Henriette Vásárhelyi: gadjo // 41 Steffen Dürre: Gedicht: // 42 René Steininger: Verriss
// 43 Marina D ‚Oro: Foto // 44 Wolfram Lotz: Kleine Erzählungen // 46 Tibor Schneider: Gedicht

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 6/7#6/7 ZEITSCHRIFT FUER UNIVERSALPOETISCHE LANGUSTENGEDANKEN (vergriffen)

„Aber, oh, soviel ist psychologisch fragwürdig, / so so viel. Schwammerlsucher sind psychologisch / fragwürdig. Sonntagnachmittägliches Pärchengehen. / Leute, die immer wissen, auf welcher Seite des Autos / die Tankklappe ist. Autos überhaupt. Leute überhaupt. / Adventkalender.“

(Aus: Der Satz: „Es gibt keinen Platz mehr für Pathos in unserer Welt“ ist der letzte Platz für Pathos in unserer Welt. von Johannes Witek)

INHALT
// 04 PROSA – Andreas Stichmann: Der goldene Stern // 07 LYRIK – Klara Beten
// 08 LYRIK – Johannes Witek // 10 PROSA – Martin Stegner: Wie zwischen Wanderdünen // 13 PROSA – Sebastian Himstedt: Eine Minute, 43 Sekunden // 14 LYRIK – Achim Wagner // Frank Milautzcki // 16 PROSA – Volker Harry Altwasser: Vorerst für immer // 18 LYRIK – Jörg Kleemann // Adrian Kasnitz // 20 PHOTOSYNTHESE – Jean-Claude Marguerite // 22 TEXT – Oliver Kluck: Über das Prinzip einer Generation // 26 LYRIK – Andreas Hutt // Crauss // 29 PROSA – Peter Wawerzinek: Ich bin in Rostock // 34 PROSA – Martin Stobbe: Goetz und Pollesch, Freitagabend // 37 LYRIK – Björn Kuhligk

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 5#5 ZEITSCHRIFT FUER PAPIERENE
WIRKLICHKEITEN (vergriffen)

„Ruhe den Verlagshäusern / Friede den Lektoren“

(Aus: „Nonsens“ von Peter Wawerzinek)

INHALT
// 02 VORSATZPAPIER // 04 ABSÄTZE I: Kurzprosa: Kurt Buschmann // 06 WORTFELD I: Gedichte: Johannes Witek, Tibor Schneider, Martin Stegner // 08 ANSÄTZE I: Wahnsinn der Stadt: Mara Schindler / Sonntags – Lucy Fricke // 10 ANSÄTZE II: Space is the place: Björn Märtin // 12 LITERATÜREN: Gedichte: Tom Bresemann // 14 PHOTOSYNTHESE: Lucas Treise // 16 KRITISCHER APPARAT: Erfahrungen: Steffen Dürre, Martin Stobbe // 20 WORTFELD II: Gedichte: Tom Schulz // 22 ABSÄTZE II: Einkaufen: Selim Özdogan // 24 SATZSPIEGEL: Nonsens: Peter Wawerzinek

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 4#4 ZEITSCHRIFT FUER VORLETZTE ENDZEITSTIMMUNGEN (vergriffen)

„Ibrahim geht voran durch einen Ameisenhaufen aus Arabern, Gepäcktürmen auf Rädern und rissigen Kartons mit Flattertieren drin.“

(Aus: Funky Fes von Michael Höfler)

INHALT
// 04 ANSÄTZE I: Funky Fes – Michael Höfler // 06 WORTFELD: Gedichte – Bertram Reinecke, Claudia Kohlus, Mara Genschel // 08 ABSÄTZE I: Dahlien und Astern – Robert Fellner // 10 ANSÄTZE II: Initer TX – Martin Stegner // 14 PHOTOSYNTHESE – Stefan Israel // 16 LITERATÜREN: Gedichte – Björn Kuhligk // 18 KRITISCHER APPARAT: Im stickigen Sumpf des Fräuleinwunders – Theresa Schmidtke // 20 ABSÄTZE II: Hafenende / Schrottplatz – Volker H. Altwasser // 22 LAUTSCHRIFT: WAS ist die Befindlichkeit des Landes? – Steffen Dürre, Martin Stobbe // 26 SATZSPIEGEL: Gedichte – Klavki

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 3#3 ZEITSCHRIFT FUER
KONTRAINDIZIERTE WORTBILDUNG
(vergriffen)

„In diese Heiterkeit schrillt dein Anruf. Woher die neuen Furchen in deiner ebenhölzernen Maske stammen, wolle ich gar nicht wissen. Phrasen. Nun erzähl schon.“

(Aus: Frühjahrsputz von Martin Stegner)

INHALT
// 04 ANSÄTZE: Eine von vielen wahren Begebenheiten: Martin Stobbe // 05 ABSÄTZE: Frühjahrsputz: Martin Stegner // 06 LITERATÜREN: Gedichte: Ron Winkler // 08 LAUTSCHRIFT: Poesie als Wissenschaft. Über die Rationalität des Sentimentalen: Steffen Dürre // 12 PHOTOSYNTHESE: Fanny Schade // 14 KRITISCHER APPARAT: Praktisch abgeschafft? Beobachtungen zur Sprache der Studienreform: Felix Timmermann // 16 WORTFELD: Gedichte: Bianka Wegener, Theresa Schmidtke, Steffen Dürre // 17 ABSÄTZE II: Gir Cluso: Katharina Kerber // 20 ANSÄTZE II: Enttäuschung: Steffen Dürre // 22 SATZSPIEGEL: Gedichte: Matthias Engels

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 2#2 ZEITSCHRIFT FUER BUCHSTAEBLICHE BILDLICHKEIT (vergriffen)

Der Kauz scheint ein vom Aussterben bedrohter Menschenschlag zu sein. Bevölkerte er vor einigen Jahrzehnten noch in durchaus nennenswerter Anzahl Provinz und Stadt, fand er sich in der „arbeitenden Bevölkerung“ ebenso wie in der Intelligenz, so muss man heute fast mit der Lupe nach Leuten suchen, die man guten Gewissens „Kauz“ nennen könnte.“

(Aus: Jenseits des Kreises oder vom Aussterben der Käuze von Felix Timmermann)

INHALT
// 02 VORSATZPAPIER: Manifest der Weisz auf Schwarz // 04 LAUTSCHRIFT: Kino radikal – Martin Stobbe // 07 ANSÄTZE: Kurzprosa – Martin Stobbe, Steffen Dürre // 08 LITERATÜREN: Lyrik – Martin Stegner // 09 ABSÄTZE: Jenseits des Kreises – Felix Timmermann // 12 PHOTOSYNTHESE – Peter Schilling // 14 KRITISCHER APPARAT: Die Schokoladenseite des Fatalismus – Theresa Schmidtke // 17 WORTFELD: Lyrik – Martin Stobbe, Christin Zühlke, Steffen Dürre // 18 DIE ZETTEL DES PEPE KOGEL – Steffen Dürre // 20 FLATTERSÄTZE: Phänomenologie des Wartens – Steffen Dürre // 22 SATZSPIEGEL: Lyrik – Theresa Schmidtke

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ausgabe 1#1 ZEITSCHRIFT FUER NEUE WORTKULTUR (vergriffen)

„Sucht man den Verbrecher, der die Null erfunden hat, so kann man diesen nicht mehr verurteilen. Die Erfindung der Null ist tausende Jahre her und der Erfinder verschwand im Nichts des Vergessens und der Anonymität. Die einen sagen, die Null sei eine Erfindung der Inder, die anderen sagen, es seien die Araber gewesen, wieder andere behaupten anderes. Aber ist es wichtig, zu wissen, wem das Patent an der Null gehört? Nein, das ist es nicht. Aber dass es sie gibt, reicht aus, um das seltsame Verhalten der Lemminge zu erklären.“

(Aus: „Null - oder die Erfindung des Pessimismus von Steffen Dürre)

INHALT
// 04 ANSÄTZE: Anschlag – Martin Stobbe // 07 WORTFELD: Gedichte – Theresa Schmidtke, Martin Stobbe, Steffen Dürre // 08 ABSÄTZE: „0” oder die Erfindung des Pessimismus – Steffen Dürre // 10 PHOTOSYNTHESE – Theresa Schmidtke, Martin Stobbe, Steffen Dürre // 12 KRITISCHER APPARAT: Pfahl oder Fallobst – Steffen Kammler // 15 LITERATÜREN: Gedichte – Theresa Schmidtke // 16 DIE ZETTEL DES PEPE KOGEL – Steffen Dürre // 18 SATZSPIEGEL: Gedichte – Steffen Dürre

/